Single Tanzkurse in Berlin von wild und wunderbar

Kennst du auch das Problem, du möchtest gerne bei einem Tanzkurs mitmachen und dir fehlt dazu der richtige Tanzpartner? Bei den Single Tanzkursen von wild und wunderbar kannst Du Dich auch als Single für verschiedene Tanzkurse anmelden. Die Kurse sind darauf aufgebaut, dass Du, ohne einen Tanzpartner mitbringen zu müssen, teilnehmen kannst. Es wird im Kurs immer durchrotiert, so dass Du die Gelegenheit bekommst, mit jedem Teilnehmer einmal Tanzen zu dürfen. Probiere es doch einfach selbst mal aus und schau bei dem Single Tanzkurse von wild und wunderbar vorbei. Und: Nein, 😉 – Es handelt sich hier nicht um eine Partnerbörse.

Was bietet wild und wunderbar alles an?

Anne Neumann ist die Gründerin der Website wild und wunderbar, Sie bietet eine Vielzahl von Single Tanzkursen in verschiedenen Paartänzen an. Des Weiteren hat Anne ein weiteres Angebot ins Leben gerufen, Single Tanzreisen. Jedes Jahr fliegt Sie mit Ihren Kursteilnehmern nach Portugal und veranstaltet dort tagsüber in einer wunderschönen Location Tanzkurse. Zum Ausklang des Tages findet auf der Terrasse in den warmen Sommernächten ein Tanzabend statt.
Anne legt großen Wert darauf, dass sich die Teilnehmer von den Tanzkursen und Tanzreisen immer gut aufgehoben fühlen. In den Single Tanzkursen herrscht eine freundliche und entspannte Atmosphäre. Jeder ist willkommen, ob jung oder alt.

Es gibt super viele verschiedene Tanzstile, hier kannst du mehr darüber lesen. Höre auf Dein Gefühl und probiere es einfach aus. Bei einer Schnupperstunden kannst du deinen Tanzstil ausprobieren.

Anne Neumann im Interview: Gründerin von wild und wunderbar mit den Single Tanzkurse in Berlin

30.08.2019 Sandra Janke

Ihre Website ist eine der wenigen die sich auf Single Tanzkurse und Single Tanzreisen fokussiert. Ihre Tanzkurse, die im Berliner Szeneviertel Prenzlauer Berg stattfinden sind immer gut besucht. Es liegt an der freundlichen und entspannten Atmosphäre, die die Kursteilnehmer sehr schätzen.

spotturn: Was macht den Single Tanzkurs bei Dir so besonders?

Anne Neumann: Es geht um die Leute und nicht nur um das Geld, wie das bei manchen Tanzschulen der Fall ist. Die Tanzflächen dort sind oft voller Leute und es ist kaum Platz zum Tanzen vorhanden. Man fühlt sich wie eine Nummer und die persönliche Note fehlt einfach. Einige Kursteilnehmer kommen sogar von außerhalb Berlins extra nach Prenzlauer Berg zu meinen Tanzkursen, auch wenn der Weg für sie sehr weit ist. Sie fühlen sich wohl in den Tanz-Gruppen und gut aufgehoben denke ich. Meine „wild und wunderbar“ Tanzkurse sind klein und persönlich. Es findet sich für jeden die Zeit um Fragen zu stellen und Unklarheiten zu beseitigen. Es ist wichtig, auf die Gruppe zu achten und den Tanzunterricht an die Teilnehmer anzupassen und nicht einfach nur ein Standard-Schema abzuarbeiten. Spaß am Tanzen steht bei den „wild und wunderbar“ Tanzkursen an oberster Stelle.

spotturn: Du bist schon seit mehreren Jahren Tänzerin, wie bist du eigentlich zum Tanzen gekommen?

Anne Neumann: Es war in der achten Klasse. Da hat ein Tanzkurs stattgefunden und meine Mutti hat mich gezwungen dorthin zu gehen. Danach bin ich dabei geblieben.
Ich wollte schon immer, wie die Turniertänzer, ein Glitzerkleid beim Tanzen tragen und dazu musste man besser werden. Beim Turniertanz bin ich dennoch nur vier Jahre lang geblieben -trotz Glitzerkleid. 🙂 .. Als ich nach Berlin gezogen bin, bin ich beim Formationstanz gelandet und hatte dort weitere 4 wunderbare und sehr intensive Jahre voller Training, Tränen und Turnieren. Das klingt erst mal nicht sehr schön. Aber es war eine sehr tolle Zeit!

spotturn: Was hast du gemacht, bevor du Tanzlehrerin geworden bist?

Anne Neumann: Bevor ich Tanzunterricht gegeben habe, habe ich zunächst einmal Fitnessökonomie studiert. Im Bereich Fitness und Rehabilitationssport arbeitete ich als Trainerin und leitete verschiedene Kurse. Durch meine jahrelange Erfahrung im Paar-Tanzsport, habe ich just for fun auf der AIDA einen neuen Job als Tanzlehrerin wahrgenommen. Der Job an Bord hat mir unheimlich viel Spaß gemacht. Ich war fast 3 Jahre auf den Kreuzfahrtschiffen der AIDA Flotte unterwegs und habe so einiges im Umgang mit den wirklich verschiedensten Menschen gelernt. Anfangs war das gar nicht so einfach! Als ich zurück im „richtigen“ Leben angekommen war, hatte ich noch einige andere Jobs ausprobiert und bin dann aber doch wieder zum Tanzen gekommen. Und so entstand die Idee, selbst eine Plattform zu gründen.

spotturn: Was ist dein Traum?

Anne Neumann: Mein Traum wäre, dass mein „wild und wunderbar“ Projekt von selbst läuft, sodass ich mir nicht jeden Tag Gedanken machen muss, wie ich meine Leute zusammen bekomme. Es wäre einfach „wunderbar“ sich einen Namen zumachen, wie jede große Tanzschule und somit nicht mehr so viel Energie in Werbung und Marketing stecken zu müssen, sondern in die Organisation und Durchführung der Kurse.  „wild und wunderbar“ soll eine Community werden, die zusammen tanzen geht, Spaß daran hat neue Tänze und Schrittkombinationen zu lernen und vielleicht sogar gemeinsam an Tanzreisen teilnimmt.
Wichtig ist auch, dass die Tanzlehrer die gleichen Ziele haben. Der Unterricht sollte die Gemeinschaft fördern und Spaß machen. Ich möchte in Zukunft nicht alles selbst unterrichten, sondern die passenden Tanzlehrer dafür finden.

spotturn: Hast du schon feste Pläne für das nächste Jahr und für die Zukunft von wild und wunderbar?

Anne Neumann: Ich habe viele Ziele für die Zukunft. Eines meiner größten Ziele ist es, mehr Tanzreisen anbieten zu können. Dafür muss ich die Zeit finden, um Tanzlehrer, Budget und Teilnehmer zusammen zu bekommen. Zum Beispiel würde ich gerne auch eine Tanzreise zum Thema Gesellschaftstanz anbieten. Hier würde man jeden Tag unterschiedliche Tänze unterrichten. Das wäre ein Ziel für das nächste Jahr. Ich hoffe, dass ich alles unter einen Hut bekomme.

spotturn: Wie läuft denn so eine Tanzreise ab?

Anne Neumann: Eine Tanzreise geht immer circa eine Woche lang. Vormittag ist der Unterricht und Nachmittag Freizeitgestaltung. Die meisten Leute kommen alleine. Sie müssen sich aber um organisatorische Dinge nicht kümmern. Es werden in der Gruppe gemeinsame Aktivitäten geplant. Abends gibt es eine Tanzparty und ein tolles gemeinsames Essen. Über wild und wunderbar wird alles bis auf den Flug für die Tanzreise organisiert. Frühstück und Abendessen sind im Preis inbegriffen. Ich suche immer nach besonderen Locations. Die Unterkunft, die ich für die Salsa-Bachata Tanzreise gefunden habe, ist eine luxuriöse Zeltanlage. Auch Glamping genannt. Jedes Zelt ist mit einer Küche und einem Badezimmer ausgestattet.

An einer Tanzreise können maximal 20-26 Leute teilnehmen. Jeden Tag sind drei Stunden Tanzunterricht eingeplant und die Tanzparty am Abend geht zwei bis drei Stunden lang. Wenn man mal keine Lust hat, kann man auch am Pool liegen und entspannen. Für eine Woche Tanzreise mit Tanzkursen, Tanzpartys und der Unterkunft plus Verpflegung zahlt man pro Person ein wenig mehr als 1000 €. Ein paar Eindrücke von der letzten Single Tanzreise kannst du dir auf meiner Website anschauen.


Schreibe einen Kommentar

Du möchtest zu jedem aktuellen Ereignis benachrichtigt werden?

Abonniere jetzt unseren Newsletter.

Abonniere spotturn

Du möchtest zu jedem aktuellen Ereignis und zu allen Rabattaktionen benachrichtigt werden? Dann abonniere unseren Dancenewsletter.


Abonniere jetzt

©2019 spotturn  –  Finde dein Tanzpartner.

 Made with by Pixels Leipzig

Registrieren

Hast du schon einen spotturn Account?
Registrieren per Mail

Indem ich Registieren klicke stimme ich den AGBs von spotturn zu. 
close-link